Projekt: Burghaus Kronenburg

Der mittelalterliche Burgort Kronenburg mit seinen liebevoll restaurierten Häusern und den romantischen Gassen ist eine Rarität in der Eifel. Das Burghaus liegt  unmittelbar gegenüber der Burgruine und prägt das Ortsbild von Kronenburg. Es wurde zwischen 1760 und 1769 vom Grafen von Blankenheim errichtet. Bis 1969 diente es über zwei Jahrhunderte der belgischen Familie Faymonville zunächst als Privathaus und später als Hotel. Es beherbergte prominente Gäste wie den ersten deutschen Bundeskanzler, Konrad Adenauer, oder Prinzessin Caroline von Monaco. Trotz der vom Vorbesitzer zwischen 2005 und 2008 vorgenommenen Umbauten und Renovierung müssen in naher Zukunft dringend Maßnahmen ergriffen und erhebliche Investitionen zur Erhaltung des denkmalgeschützten Gebäudes getätigt werden. U.a. ist eine Sanierung der Wetterseite dringend erforderlich. Die EifelStiftung sieht im Rahmen ihrer Stiftungsziele hier eine besondere Aufgabe. So sollen dadurch nicht nur das Stiftungsziel des Denkmalschutzes, sondern durch entsprechende Nutzung der Räumlichkeiten des Burghauses auch weitere Ziele der Stiftung verfolgt werden.

Das Burghaus steht für Tagungen, Hochzeiten und als Hotel weiterhin zur Verfügung. Wenden Sie sich für Anfragen bitte an www.Burghaus-Kronenburg.de